Nasskalibrierung

Die Nasskalibrierung oder hydraulische Kalibrierung ist eine Durchflussmessung in einem geeigneten Messschacht mit Aufstaumöglichkeit. Hierbei wird mittels geeignetem Messinstrument der Durchfluss des Drosselorganes gemessen.

Die Kalibrierung wird gemäß Fachbericht LUA 6/2003 Teil 1 "Hydraulische Kalibrierung von Drosseleinrichtungen" von zertifizierten Firmen bzw. Personen mit vertieften Kenntnissen und praktischen Erfahrungen im Fachbereich Durchflussmesstechnik in Abwasseranlagen, sowie Einsatzgebiete und Funktionsweise verschiedener Drosselarten usw. durchgeführt.

Eine ordnungsgemäße Kalibrierung muss unter Berücksichtigung der Betriebsbedingungen am Einbauort erfolgen, da die örtlichen Bedingungen einen Einfluss auf die abzugebende Drosselwassermenge haben. Wir bieten hier eine Kontrollmessung mit Einstellung der Drosselwassermenge an.

Mitwirkung des Auftraggebers

Hilfspersonal für Vor- und Nachbereitungszwecke (z.B. Absperren der Rückhalteeinrichtung, sowie Öffnen und Schließen der jeweiligen Schieber) ist bauseits zu stellen. Koordinierungen zur Ermöglichung und Durchführung der Messungen (z.B. evtl. erforderliche Maßnahmen zur Gewährleistung der Zugänglichkeit und Absicherung der Örtlichkeit) sind bauseits zu organisieren.

Ein eventuelles Nachjustieren der Drosseleinrichtung erfolgt durch eine BIOGEST-Servicekraft. Die Messung erfolgt in einem, dem Drosselschacht folgenden, geeigneten Kontrollschacht. Das Setzen einer eventuell erforderlichen Absperrblase zum Aufstauen des Wassers erfolgt bauseits.